Hexenlexikon   Kontakt   Impressum   Links   Hexenshop
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 

Eintrag 4 von 62 Einträgen in Hexenlexikon P

Hexenlexikon P

Pan

  Griechischer Hirtengott, dessen Herrschaftsbereich spaeter auf die gesamte Natur ausgedehnt wurde. Pan war wegen seiner Luesternheit und seines nie zu stillenden sexuellen Verlangens beruechtigt. Dargestellt wurde er meist als eine Mischung aus Mensch und Ziegenbock. Dieses Aussehen beeinflusste spaeter das Bild des christlichen Teufels (siehe Satan). P. ist auch der Verursacher des panischen Schreckens. Falls per Zufall jemand den Gott in seiner Mittagsruhe stoerte, so erschreckte er diesen mit einem markerschuetternden Schrei. In den Lehren der neuen Hexen (siehe Hexerei) und Aleister Crowleys hat P. eine herausragende Rolle erlangt. Er wird als Pangenitor (Alles-Erzeuger) und Panphage (Alles Verschlinger, Zerstoerer) bezeichnet. Das Bild des christlichen Teufles leitet sich direkt von Pan ab, dessen Hoerner als Zeichen seiner Potenz, bei den Christen als Sinnbild der Todsuende Wollust gleichgesetzt wurden. aehnlich wie bei Mithras ist hier ein Diffamierungsversuch wohl der Entstehungsgrund.


Zurück
  Das Hexenlexikon wird untersützt von: weisse-hexe.de - hexen-rezepte.de