Hexenlexikon   Kontakt   Impressum   Links   Hexenshop
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 

Eintrag 11 von 221 Einträgen in Hexenlexikon A

Hexenlexikon A

Abarta

  („Vollbringer von Taten”) Ein zu den Tuatha de Dannan zaehlender Gott der irischen Mythologie.

Nachdem die Tuatha de Dannan von den Milesiern in die Anderwelt vertrieben worden waren, traten sie nur mehr gelegentlich dem Menschen gegenueber in Erscheinung. So tat einmal Abarta, um dem Helden Finn MacCool einen Streich zu spielen. Der zog mit seinen Kriegern, den Fianna, einher und Abarta bot sich ihm als Diener an. Als vertrauensbildendes Geschenk brachte er ein gewaltiges graues Pferd mit, doch niemand vermochte es allein zu reiten. Erst als vierzehn der Fianna aufgesessen waren, machte es zaghafte Anstalten zur Bewegung. Doch kaum war als Fuenfzehnter Reiter Abarta aufgesprungen, schnellte das Pferd in wildem Galopp davon, ungeachtet dass es noch einen weiteren Krieger an seinem Schweife nachschliff.

Die nachgebliebenen Fianna verfolgten das Pferd in einem Zauberschiff und dank der ueberlegenen Spurensuchergabe des Foltor, einem Recken des Finn MacCool, gelang es, die Fluechtigen in der Anderwelt aufzufinden. Abarta wurde gezwungen, die Gefangenen freizugeben, er selbst musste, der gekraenkten Ehren halber, sich selbst am Schwanz des Pferdes nach Irland ziehen lassen, ehe wieder Frieden einzog.


Zurück
  Das Hexenlexikon wird untersützt von: weisse-hexe.de - hexen-rezepte.de